DIY-Hochzeitsgästebuch

DIY-Hochzeitsgästebuch

Würdet ihr eurem Liebsten oder eurer Liebsten noch einmal das Ja-Wort geben? Ich denke, ich habe eine gute Wahl getroffen und würde doch glatt ein 2. Mal JA sagen! Am 08.04.18 bin ich nun schon 15 Jahre verheiratet – Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht.  

Hochsaison für Hochzeiten sind üblicherweise die warmen Monate von Mai bis September. Aber mit der Planung kann man schließlich nie früh genug anfangen, oder?

Deshalb möchte ich euch heute ein Hochzeitsgästebuch zum Selberbasteln vorstellen.

.

DIY – Hochzeitsgästebuch mal anders

Für das Hochzeitgästebuch benötigt ihr folgende Materialien:

  • Papier 200g/m2
  • Draht (mindestens 0,6 mm Durchmesser)
  • NIO-Stempelmotiv
  • NIO-Aufkleber
  • 1 Gefäß / Vase
  • Vorlage (siehe PDF)
  • NIO-Stempel
  • NIO-Stempelkissen
  • Schere
  • Klebeband
  • Klebstoff
  • Stift

.

.

Hochzeitsgästebuch basteln – so geht’s

Ein DIY-Hochzeitsgästebuch könnt ihr ruckzuck mit wenig Aufwand selbst basteln.

.

.

  1. Drucke zunächst die Vorlage für die Papierballons (siehe PDF zum Downloaden) mehrfach aus. Die Menge ergibt sich durch die Anzahl eurer Hochzeitsgäste mit 2 multipliziert. Du kannst auch gern ein paar Ballons mehr ausschneiden, die einfach nur zur Deko hinzugesteckt werden.
  2. Über die Seite www.my-nio.com gelangst du direkt vom Konfigurator zu der Kategorie „Liebe/Hochzeit“. Hier findest du wunderschönen Motive, die du individuell mit euren Namen und Hochzeitsdatum versehen kannst.
  3. Nach ungefähr 48 Stunden erhältst du deinen persönlichen Stempel zu dir nach Hause.
  4. Klebe nun die Aufkleber auf die Papierballons und „hüpfe“ anschließend mit dem NIO-Stempel auf die Aufkleber, um dein Motiv zu hinterlassen.
  5. Nachdem die Farbe getrocknet ist, schneidest du den Draht in der gewünschten Länge, (abhängig von der Höhe des Gefäßes) zurecht. Die Anzahl ergibt sich natürlich aus der Anzahl deiner Ballons.
  6. Lege nun den Draht auf die Rückseite des Ballons, fixiere ihn mit Klebeband und trage den Klebstoff auf die gesamte Fläche der Rückseite auf.
  7. Jetzt nimmst du dir das Gegenstück des Papierballons und legst es sandwichartig auf die Rückseite. Der Draht liegt nun zwischen beiden Papierballons.
  8. Diesen Vorgang wiederholst du so oft du möchtest und stellst die Papierballons in die Vase oder ein anderes Gefäß.
  9. Taaadaaa...jetzt können sich eure Gäste auf der Rückseite der Papierballons verewigen.

.

.

Ich hoffe euch hat dieses DIY für ein Hochzeitsgästebuch gefallen. Allen zukünftigen Brautpaaren wünsche ich alles Liebe und Gute für die gemeinsame Zukunft.

Sandra

für NIO